Hermann Unland war Best-Practice Fall der

"Aktion Unternehmensnachfolge" des saarl. Wirtschaftsministeriums

Erfolgreiche Veranstaltung im Forum / Homburg

Der Existenzgründer Hermann Unland berichetete in Homburg/Saar in der vom saarl. Wirtschaftsministerium initiierten Veranstaltung "Aktion Unternehmensnachfolge" über die Erfahrungen seiner Unternehmensübernahme vor 3 Jahren. Er hatte zum 1. Januar 2005 die Unternehmensgruppe Horländer übernommen. Die Unternehmen produzieren und vertreiben Produkte und Komponenten aus der Stanz- und Schweißtechnik sowie Metallgewebe. Der Absatz erfolgt weltweit.

Hermann Unland war mehrere Jahre als Geschäftsführer in mittelständischen Unternehmen in Asien und Europa tätig. Zuletzt war er bei einem mittelständischen Produktionsbetrieb in Unterfranken mit rund 600 Mitarbeitern für den Bereich Technik als Geschäftsführer verantwortlich.

Dieter Horländer hatte 1985 die Geschäftstätigkeit in Gersheim mit zwei Mitarbeitern aufgenommen und mit 80 Mitarbeitern im Rahmen der altersbedingten Unternehemnsnachfolge an Herrn Unland übergeben.

Die Transaktion wurde von der VSU AG, UnternehmensBörse Saar-Pfalz, vertreten durch Dipl.-Wirtsch.-Ing Frank Jungblut, initiiert und mit Kooperationspartnern aus den Bereichen Recht, Steuern und Finanzen zum Abschluss gebracht. Die Projektlaufzeit betrug 2,5 Jahre.

WiMi_2008_1_HOM

v.l.n.r.: Frank Jungblut, Hermann Unland, Doris Gaa, Bernhard Bullacher

 

WiMi_2008_Rippel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftsminster Joachim Rippel

 

WiMi_2008_HOM_2

Veranstaltungsort: Forum Homburg

 

Download dieses Veranstaltungsberichtes (287 KB)

Download (640 KB) Projektbericht der Transaktion aus 2005

Download Flyer: http://www.saarland.de/dokumente/ressort_wirtschaft_und_arbeit/nachfolge.pdf

Created by Henning Jacobs