Hidden AKW Champions  - Erfolgsfaktoren und Strategien

Auftaktveranstaltung mit Hidden Champions Institut, Berlin

 

viasit

Veranstaltungsort und Gebäude der viasit Bürositzmöbel GmbH, Neunkirchen                  Foto: Guldner

Hidden_Champions_Frank_Jungblut

Frank Jungblut, Leiter der Arbeitsgruppe AKW Hidden Champions                                       Foto: Guldner

Hidden_Champions_Publikum

Prof. Dr. Johannes Habel, Co-Direktor, Hidden Champions Institute (HCI), ESMT Berlin  Foto: Guldner

Hidden_Champions__Podium

v.l.n.r.: Ralf Zastrau, Nanogate AG; Dr. Hardy Walle, Body med AG; Thomas Schmeer, viasit GmbH;

Theo Demmeler, Banque de Luxembourg                                                                               Foto: Guldner

138_DG001146

                                                                                                                                                            Foto: Guldner

Hidden_Champions_Mitglieder                                                                                                                                                            Foto: Guldner

Download des Leitartikels, Journal des AKW e.V. Ausgabe 04/2018, Autor: Frank Jungblut (504 KB)

Download: Veranstaltungsimformation (176 KB)

Hidden Champions - man hört und liest gelegentlich von dieser Unternehmerspezies, frägt sich u.U., was genau hierunter zu verstehen ist und ob man ein derartiges Unternehmen kennt. Dieser Leitartikel erklärt die allgemeine Bedeutung sowie das Verständnis, das der AKW e.V. von „Hidden Champions“ hat, die seinem Mitgliederkreis angehören. Darüber hinaus möchte der AKW als Interessenvertreter der saarländischen Wirtschaft seinen Mitgliedern mit Best Practice Beispielen von „Hidden AKW Champions“ und Expertenwissen Denkanstöße für Erfolgsstrategien in deren Unternehmen geben.

 

Marktführer in Nischenmärkten mit hoher Exportquote

Betrachtet man verschiedene Definitionen von Wirtschaftswissenschaftlern wie z.B. Meffert und Simon, lassen sich diese dahingehend zusammenfassen, dass Hidden Champions - also verborgene bzw. stille Gewinner - mittelständische  Unternehmen sind, die in Nischenmärkten europäische oder weltweite Marktführer geworden sind. Verborgen deshalb, weil sie in der Öffentlichkeit kaum bekannt und die von ihnen besetzten Marktsegmente eng sind, weshalb nur ein begrenzter Wettbewerb stattfindet.

 

Innovation und Eigenentwicklungen

Hidden Champions beginnen häufig mit Ein-Produkt-Unternehmen, die sich auf spezifische Produkt- oder Kundensegmente fokussieren. Sie haben i.d.R. ein innovatives Hauptprodukt entwickelt und nachhaltig erfolgreich im Markt platziert. Die Wettbewerbsvorteile der Hidden Champions beruhen daher weniger auf Kostenvorteilen, sondern auf Innovation, Produktqualität, Eigenentwicklung von Produktionsmaschinen und -mitteln und Systemintegrationen (z.B. bei Software und Prozesssteuerungen). Eine bewusste Strategie ist die Fokussierung auf kleine, meist Premium-Marktsegmente, die i.d.R. höhere Margen und Wachstum generieren als große Marktsegmente. Seiteneffekte hierbei sind eine signifikant hohe Spezialisierung und Kundennähe, die es Hidden Champions erlauben, sich mit den Anforderungen ihrer Kunden zu entwickeln.

 

Internationalisierung und Wertschöpfungstiefe

Die Internationalisierung von Hidden Champions erfolgt häufig parallel zu den internationalen Aktivitäten ihrer Kunden. Darüber hinaus zeichnen sich Hidden Champions - entgegen der Outsourcing Strategie - häufig durch eine hohe Wertschöpfungstiefe aus. So bleibt das spezifische Wissen um Produkte, Verfahren und Eigenentwicklungen im Unternehmen und kann durch Zulieferer nicht im Markt gestreut werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Definitionen bezogen auf die Unternehmensgröße (Mitarbeiter, Umsatz, Auslandsaktivitäten, u.a.) lässt sich die Anzahl der Hidden Champion nicht genau bestimmen. Es herrscht jedoch Einigkeit darüber, dass es seit mehreren Jahren konstant über 1.000 Hidden Champions in Deutschland gibt, wobei die meisten Unternehmen in NRW beheimatet sind. Aufgelistet werden die Hidden Champions jährlich in Medien wie z.B. WirtschaftsWoche, n-tv, WELT, Handelsblatt.

 

 

Auftaktveranstaltung mit drei Hidden AKW Champions und Prof. Habel, Hidden Champions Institut

Abweichend von den unterschiedlichen Kriterien der Hidden Champions, die u.a. auch für die Jahresrankings der vorgenannten Medien zugrunde gelegt werden, hat der AKW e.V. spezifische Kriterien für die „Hidden AKW Champions“ herausgearbeitet.

In der Auftaktveranstaltung am 22.11.2018 im Hause der viasit Bürositzmöbel GmbH werden drei AKW Hidden Champions im Podium über ihre Unternehmen und deren Erfolgsfaktoren diskutieren. Darüber hinaus wird Herr Prof. Habel vom Hidden Champions Institute der European School of Management and Technology (Berlin) über seine Erfahrungen und die Besonderheiten erfolgreicher deutscher Hidden Champions sprechen.

Als Mitglied des AKW e.V. erhalten Sie in dieser Leuchtturmveranstaltung wertvolle Erfahrungsberichte und Expertenwissen aus erster Hand, die Ihnen interessante Impulse für ihr eigenes Unternehmen vermitteln. Die Teilnehmeranzahl ist limitiert. Eine Einladung zur Veranstaltung geht Ihnen noch zu.



 

 

Created by Henning Jacobs