Arbeitskreis Wirtschaft stellt interaktives CD-Informationstool vor

 "Erfolgreiche Nachfolgelösungen für mittelständische Unternehmen"

 

AG_Mitglieder

Mitglieder des AKW Expertemforums                                                                                      Foto: Guldner

Der Arbeitskreis Wirtschaft zeigt seit mehreren Jahren im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten“ besonders gelungene Nachfolgelösungen von inhabergeführten mittelständischen Unternehmen auf und informiert über aktuelle rechtliche und steuerliche Aspekte, sowie Finanzierungs-Förderungsinstrumente bei der Übergabe.

In Anbetracht der gesellschaftspolitischen Bedeutung von Arbeitsplatzsicherung und dem Technologieerhalt der zu übergebenden Unternehmen hat der AKW Vorstand eine Projektgruppe unter der Leitung von Frank Jungblut mit der Erstellung einer interdisziplinären Informationsplattform für Übergeber von Unternehmen beauftragt.

Das AKW Expertenforum besteht aus 13 Fachspezialisten aus den Disziplinen Transaktionsberatung, Steuern, Recht und Finanzierung, die in 15 Monaten das Informations-Tool „Nachfolgelösungen für mittelständische Unternehmen“ auf Datenträgerbasis entwickelt haben.

Die CD wurde in der AKW Veranstaltung vom 31.08.2010 vor 85 Gästen im Hause der Creditreform, Saarbrücken, vorgestellt.

Inhalte der CD:

1. Film-Statements: 

Dr. Hanspeter Georgi, Minister a.D., Vorsitzender des AkW e.V.

Dr. Christoph Hartmann, Minister für Wirtschaft und Wissenschaft

Erfolgreiche Nachfolgelösungen (intern, extern, MBI/MBO Kombination)

2. Persönlicher Test für Übergeber

Basierend auf den aktuellsten Studien und Forschungsberichten des Institutes für Mittelstandsforschung in Bonn (IfM) und weiteren Fachstudien hat das AKW Expertenforum ein Abfragetool mit 21 Fragen entwickelt.

Mit Hilfe dieses Testes sollen Übergeber von inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen für die beiden Haupterfolgsfaktoren einer Nachfolgelösung, die rechtzeitige Weichenstellung und das Loslassen-Können, sensibilisiert werden.

Mit dem persönlichen Test-Tool können Übergeber von mittelständischen Unternehmen in ca. 3 Minuten ihre persönliche Gesamtsituation mit Verweisen auf die aktuellsten Studienergebnisse bewerten.

Als Ergebnis des Testes erhält der Übergeber eine Beurteilung seiner Gesamtsituation. Über die Detailergebnisse erhält er Handlungsempfehlungen und Informationen mit Quellenangaben der aktuellsten Fachstudien des Institutes für Mittelstandsforschung.

3. Häufig gestellte Fragen und Praxistipps

Das Expertenteam hat „Häufig gestellte Fragen und Praxistipps“ aus den Fachbereichen Transaktionsberatung, Steuern, Recht und Finanzierung  in verständlicher Weise zusammengestellt.

4. Aktuellste Studien u. Forschungsberichte, Institut für Mittelstandsforschung  (IfM)

Verglichen werden die aktuellsten Studienergebnisse auf Bundes- und Landesebene (aus 08.2010) für den Zeitraum 2010 bis 2014 mit der Vorgänger-Studie (aus 08.2008). Es wird ein Fazit für die Abweichungen aus den Untersuchungszeiträumen mit Darstellung des ansteigenden Stellenwertes der Unternehmensnachfolge gezogen. Bereitstellung der Studien und Forschungsberichte im pdf-Format.

Preis der CD:   25€ (Schutzgebühr)

Bezug:           Büro des AKW e.V., www.akw.org

                        VSU AG, http://www.vsu-ag.de/vsu/region/saarbruecken

Download:    Redaktioneller Artikel der SZ vom 07.09.2010 (276 KB)

Download:    Redaktioneller Artikel im Wirtschafts- und Informationsdienst (280 KB)

                                                                                                                                                    Alle Fotos: Guldner

HPG_FJ

  v.l.n.r.: Frank Jungblut, Dr. Hanspeter Georgi (Vorsitzender AKW e.V., Minister a.D.)                                                          
HPG_OKA_FJ
  Frank Jungblut (li.), Dr. Hanspeter Georgi (re.)

FJ_Demo

 Auszug aus den Filmbeiträgen
HPG_Alle
Auditorium

IfM_Studie_Tool 

Auszug aus dem AKW-Fazit für Nachfolgelösungen,  basierend auf der Studie (Nr. 198 aus 08.2010) des Institutes für Mittelstandsforschung in Bonn
Created by Henning Jacobs